Ich begrüße Sie bei CORNELIA HELFRICHT ARTISTS MANAGEMENT.

Meine Priorität ist es, junge und hochtalentierte Künstler zu entdecken, diese mit hoher Kompetenz auf eine gesunde Karriere vorzubereiten und verantwortungsvoll zu begleiten.

Im Rahmen meiner Agentur vertrete ich eine Handvoll erlesener Sänger, Instrumentalisten, Regisseure und Dirigenten, denen ich eine vertrauensvolle Basis biete, auf welcher sich eine beginnende Karriere behutsam konsolidieren kann.

Vorsingen finden nach Vorauswahl in angenehmer, persönlicher Atmosphäre statt.

Bewerbungsunterlagen werden in Form einer Biografie, Repertoire und aussagekräftigem Tonmaterial erbeten.

Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Aktuelles


Szabolcs Brickner debütierte im Juni mit der Partie des Alfredo an der Volksoper Wien. Ab der kommenden Saison wird er dem Ensemble der Volksoper Wien angehören, wo er Partien wie Alfredo, Tamino u.a. übernehmen wird.
Im Juni erfolgt sein Debut mit der Partie des „Kai“ (Die Schneekönigin/Sergej Banewitsch) im Rahmen der Opernfestspiele Schloß Esterhazy in Eisenstadt. Dazu wird er mit Massenet's Werther in der Titelpartie an der Staatsoper Budapest zu erleben sein.


Catalina Bertucci debütierte im Juni mit der Partie der Pamina an der Oper Lausanne.


Nicole Chevalier debütierte im April mit der Partie der „Eudoxie“ (La Juive/Halevy) an der Vlaamse Opera Antwerpen.
Im Juni wird sie ihr Rollendebüt mit der Partie der Gilda an der Komischen Oper Berlin geben.


Irina Oknina debütierte im Juni mit der Partie der Amelia ( un ballo in maschera) an der Oper Nürnberg.


Edward Mout debütierte in dieser Saison mit der Partie des Bob Boles an der Opèra de Nice. In der kommenden Saison wird er mit der Partie des Skuratov in Janacek's „Aus einem Totenhaus“ an der Oper Nürnberg debütieren.


Ana Cvetkovic gab in dieser Saison ihr Rollendebüt mit der Partie der Konstanze am Landestheater Coburg.


Vadim Kravets verkörperte die Partie des Pimen im Rahmen einer Neuproduktion des Boris Godunow am Staatstheater Darmstadt.


Davide Fersini wird in der kommenden Saison mit der Partie des Malatesta an der Oper Cagliari debütieren.


Lilli Wünscher wird im Juni ihr Rollendebut mit der Partie der Sapphi (Zigeunerbaron) an der Oper Leipzig-Musikalische Komödie geben.


Randall Jakobsh debütierte in dieser Saison mit der Partie des Försters (Schlaues Füchslein) an der Nationaloper Athen. In der kommenden Saison wird er mit der Partie des Scarpia (Tosca) an der Oper Leipzig debütieren.


Daeyoung Kim gab mit der Partie des Massimiliano (I Masnadieri) am Nationaltheater Weimar sein Rollendebut. Nächste Rollendebuts werden Kaspar und Pogner in der kommenden Spielzeit sein.


© Cornelia Helfricht 2016 – Impressum