BiografieabstandRepertoireabstandTonbeispiele


Rebecca Davis  

Rebecca Davis

Sopran

 

Die Amerikanerin Rebecca Davis debütierte 2006 an der Carnegie Hall mit Liedern von Schubert, Imant Raminsh und Mozart. Es folgten Engagements als Donna Elvira in »Don Giovanni«, Fiordiligi in »Così fan tutte« und als Tosca. 2008 debütierte die Sopranistin mit dem Chicago Symphony Orchestra und stand als Magda (»La Rondine«), Gräfin Almaviva (»Die Hochzeit des Figaro«), Micaëla (»Carmen«), Fiordiligi, Adina (»Der Liebestrank«) und Tatjana (»Eugen Onegin«) auf der Bühne der Opera San Jose, wo Rebecca Davis 2010/11 die Titelrolle in »Tosca« übernahm. An der Opera Santa Barbara debütierte sie als Violetta in »La Traviata« und sang diese Partie beim Festival Opera Walnut Creek. In der Spielzeit 2011/12 interpretierte Rebecca Davis erstmals die Rolle der Mimì in »La Bohème« an der Opera Santa Barbara und übernahm die Partien der Ilia (»Idomeneo«) und Violetta an der Opera San Jose. In »The Ballad of Baby Doe« debütierte die Sopranistin in der Titelrolle an der Opera. Die Spielzeit 2012/13 beinhaltete Engagements beim Midsummer Mozart Festival in San Francisco, Mimì an der Hidden Valley Opera, Mahlers 8. Sinfonie mit dem American Symphony Orchestra in der Carnegie Hall, Magda in »La Rondie« an der Fresno Grand Opera, Violetta an der Livermore Valley Opera und die Gräfin in »Die Hochzeit des Figaro« an der Dayton Opera. Zu ihrem Rollenrepertoire gehören u.a. Mrs. Nordstrom im Musical »A little night music«, Musetta in »La Bohème«, Frasquita in »Carmen« und Abigail Williams in »The Crucible«. Weitere Engagements führten die Sopranistin u.a. an die Chicago Opera, Sarasota Opera, Kentucky Opera, Opera North und DuPage Opera Theatre. Im Juli trat Rebecca Davis erneut beim Midsummer Mozart Festival auf. Seit Beginn der Spielzeit 2013/14 gehört die Sopranistin zum Ensemble der Staatsoper Hannover und übernimmt in der aktuellen Spielzeit Partien in den Neuproduktionen »Mefistofele« (Margherita) und in »Die Fledermaus« (Rosalinde). Zudem wird sie in den Wiederaufnahmen »Don Giovanni« (Donna Anna), »Carmen« (Micaëla), »Die Hochzeit des Figaro« (Gräfin Almaviva) und »Castor und Pollux« (Phébé) auf der Bühne der Staatsoper Hannover zu sehen sein.

Rebecca Davis war Finalistin zahlreicher Wettbewerbe wie dem José Iturbi-Wettbewerb (2010), dem Tri-State Region des Metropolitan Opera-Wettbewerbs. Ferner gewann sie Preise beim Chicago Bel Canto-, beim Renata Tebaldi- (2009) und beim Irene Dalis-Gesangswettbweb (2012).

 

Änderungen oder Kürzungen dürfen nur in Absprache mit meiner Agentur vorgenommen werden.

© Cornelia Helfricht 2016 – Impressum